Es gibt ein wundervolles Buch: »Essen Sie nichts, was Ihre Großmutter nicht als Essen erkannt hätte« von  Michael Pollan.

Hier ein kleiner Auszug der Regeln:

  • Essen Sie nichts, was Ihre Großmutter nicht als Essen erkannt hätte
  • Meiden Sie Produkte, die Zutaten enthalten, die sich kein normaler Mensch in die Speisekammer stellen würde
  • Meiden Sie Nahrungsmittel, die mehr als fünf Zutaten enthalten
  • Meiden Sie Nahrungsmittel mit Zutaten, die ein Drittklässler nicht aussprechen kann
  • Meiden Sie Nahrungsmittel die behaupten, gesund zu sein
  • Kehren Sie dem Supermarkt den Rücken, wann immer Sie können
  • Essen Sie nur Lebensmittel, die verderben können
  • Essen Sie nur Lebensmittel aus Zutaten, die Sie sich auch im Rohzustand oder in der Natur vorstellen können
  • Essen Sie nur Lebensmittel, die von Menschen zubereitet wurden
  • Was in allen Sprachen denselben Namen hat, ist kein Lebensmittel (Denken Sie an Mit Mac, Mars, …)

Ein Buch für alle, die sich bewußt sind, dass jedes Lebensmittel nach dem Verzehr ein Teil ihnen selbst ist.

Getreu dem Motto: Du bist, was du isst!