Der Jahreswechsel steht vor der Türe. Für viele eine Zeit der Rückschau, des Innehaltens, des Ausblicks. Hier drei Spiegelfragen, die du einem Menschen geben kannst, der dich gut kennt.

Spiegelfragen, weil die Antworten dein Sein spiegeln. Dem Menschen, dem du diese Fragen gibst, hält dir den Spiegel vor. Staune, ob der anderen Sichtweise, der anderen Wahrnehmung, der anderen Erkenntnisse über dich.

Bitte den Freund, die Freundin es schriftlich zu machen. Das bietet den Vorteil, dass mehr als die üblichen Gedanken zum Vorschein kommen. Das schriftliche fördert Assoziationsketten. Du kannst die Antwort in Ruhe lesen, Zusammenhänge erkennen. Jede Frage auf maximal einer Seite beantworten.

  1. Wie würdest du mich einem Fremden beschreiben?
  2. Wie habe ich mich in den letzten 12 Monaten verändert?
  3. Was wünscht du mir für die nächsten 12 Monate?

Im Gegenzug kannst du anbieten, diese Fragen für sie/ihn zu beantworten. So könnt ihr euch gemeinsam über die Fragen, Antworten und eure Sicht aufeinander austauschen. Eine wunderbare Art und Weise sich zu begegnen, das Jahr gemeinsam zu beschließen und ins neue Jahr zu starten.

Opt In Image
Erhalte das monatliche Update

Möchtest Du einmal im Monat die aktuellen Beiträge von GeDankeN? Dann trage Deine Email-Adresse hier ein.

 

There are currently no comments.