Du bist, was Du isst. Worte, die mehr aussagen, als es auf den ersten Blick erscheint. In Japan gibt es zu diesem Thema das „ichi ju san sai“.

Auf dem Punkt gebracht sagt es aus, dass Dein Essen aus einer Suppe und drei Beilagen bestehen soll, dazu gibt es noch Reis. Du isst solange, bis Du zu 80 % satt bist. Zwei einfache Regeln.

6a00d83451b64669e2017742983b69970d-800wi.jpg

Die Beilagen bestehen aus einer Hauptbeilage (Proteinhaltig, z. B. Fisch). Die Nebenbeilagen können aus Tofu, Kartoffeln, Karotten … bestehen. Bei den Beilagen können wunderbar regionale und saisonale Gemüsesorten berücksichtigt werden.

Bei ichi ju san sai geht es um ein Essen mit vielen Nährstoffen und ausgewogenen Kalorien. Im Verlgeich dazu geht es bei Fast Food oft um viele Kalorien und wenig Nährstoffe. Oder anders gesagt, Fast Food macht viel Luft um Nichts.

Du bist, was Du isst.

Wundervoll auch hier beschrieben: Presentation Zen.

Opt In Image
Erhalte das monatliche Update

Möchtest Du einmal im Monat die aktuellen Beiträge von GeDankeN? Dann trage Deine Email-Adresse hier ein.

 

There are currently no comments.