Eine einfache Frage: Bin ich schön oder durchschnittlich? Dove hat diese Frage durch zwei Türen umgesetzt. Über einer Türe steht „beautiful“, über der anderen steht „average“. Jede Besucher kann selbst entscheiden durch welche Türe sie oder er geht. Sieh selbst durch welche Türe die Menschen gehen, ob sie sich als schön oder als durchschnittlich definieren.

Durch welche Türe würdest du gehen?

Ich glaube, dass JEDER Mensch durch die Türe „beautiful“ gehen sollte. Jeder von uns ist einzigartig, ein biologisches Wunder, voller Möglichkeiten, voller Schönheit, voller Liebe. Dich selbst als schön zu bezeichnen, bedeutet sich selbst anzunehmen, so wie du bist. Es bedeutet dich zu lieben, so wie du bist.

Alternativ kannst du darauf warten, dass andere Menschen dich als schön bezeichnen – oder als durchschnittlich. In diesem Fall bist du abhängig, dein Selbstbild, damit dein Selbstwert ist davon abhängig, wie andere dich beurteilen. Du freust dich, wenn jemand dein Aussehen lobt, wenn jemand dich lobt. Und du bist traurig, enttäuscht, frustriert, wenn jemand dein Aussehen schlecht macht, dich kritisiert. Du bist ein Spielball in den Händen anderer. Auch eine Möglichkeit durchs Leben zu gehen, genauer: Sich von anderen durchs Leben schubsen zu lassen.

Sarah Connor mit ihrem Lied ‚Wie schön du bist‘:

»Der Applaus ist längst vorbei
und dein Herz schwer wie Blei.
Jeder redet auf dich ein,
trotzdem bist du so allein.
Und du siehst so traurig aus.
Komm in mein‘ Arm, lass es raus.
Glaub mir ich war wo du bist
und weiß was es mit dir macht.
Doch wenn du lachst,
kann ich es sehn.
Ich seh dich

mit all deinen Farben
und deinen Narben,
hintern den Mauern.
Ja ich seh dich.
Lass dir nichts sagen.
Nein, lass dir nichts sagen.
Weißt du denn gar nicht,
wie schön du bist?

Ich seh‘ dein‘ Stolz und deine Wut,
dein großes Herz, dein Löwenmut.
Ich liebe deine Art zu geh’n
und deine Art mich anzusehn.
Wie du dein‘ Kopf zur Seite legst,
immer seh ich wies mir geht.
Du weißt wo immer wir auch sind,
dass ich dein zu Hause bin.
Und was das mit mir macht,
wenn du jetzt lachst,
seh ich

all deine Farben
und deine Narben,
hinter den Mauern.
Ja ich seh dich.
Lass dir nichts sagen.
Nein, lass dir nichts sagen.
Weißt du denn gar nicht,
wie schön du bist?

Ohhhh, ooohoooo!

Jeder Punkt in deinem Gesicht
ist so perfekt, rein zufällig.
Es gibt nichts schöneres als dich.

Und ich hab das alles so gewollt,
den ganzen Terror und das Gold.
Ich habe nie was so gewollt

wie all deine Farben
und all deine Narben.
Weißt du denn gar nicht
wie schön du bist?
Mit all deinen Farben,
weißt du noch gar nicht,
wie schön du bist!
Wie schön du bist!
Wie schön du bist!«

Sarah Connor

Bin ich schön?

Wenn du dich selbst nicht als schön empfindest, wer soll es dann tun?

Wenn du dich selbst nicht liebst, wer soll es dann tun?

Opt In Image
Erhalte das monatliche Update

Möchtest Du einmal im Monat die aktuellen Beiträge von GeDankeN? Dann trage Deine Email-Adresse hier ein.

 

There are currently no comments.