Zum Nachdenken ein Zitat von Konfuzius.

»Tod und Leben,

Beständigkeit und Zerstörung,

Elend und Glanz,

Armut und Reichtum,

Weisheit und Dummheit,

Schmach und Lob,

Hunger und Durst,

Kälte und Hitze –

dies sind die Wechselfälle des Schicksals.

Wer sich von ihnen nicht beeinflussen lässt,

der bewahrt sich eine unverletzte Seele.«

Konfuzius

Welche Wechselfälle des Schicksals würde Konfuzius heute hinzufügen?

  • in Arbeit und Arbeitslos,
  • verheiratet und geschieden,
  • entspannt und angespannt,
  • beschäftigt und gelangweilt,
  • in Freizeit und in der Arbeitszeit,
  • Alleine und in Gesellschaft?
Opt In Image
Erhalte das monatliche Update

Möchtest Du einmal im Monat die aktuellen Beiträge von GeDankeN? Dann trage Deine Email-Adresse hier ein.

 

There are currently no comments.