Ein spannender Artikel zum Thema Lernen, Kultur und Möglichkeiten unserer Erziehung …

Hier einige Auszüge: „Schon vor 2500 Jahren mahnten Heraklit und Herodot, dass es bei der Bildung nicht darauf ankäme, Menschen wie Fässer zu füllen oder wie Schiffe zu beladen. Es komme darauf an, sie zu begeistern, sie zu entzünden. Francois Rabelais formulierte vor 500 Jahren diesen Gedanken in seinem nun häufig zitierten Satz, der das Grundgesetz jeder modernen Pädagogik sein sollte: „Kinder wollen nicht wie Fässer gefüllt, sondern wie Fackeln entzündet werden.“ „Ist es denn schlimm, wenn ich Fehler mache?“ fragt Michaela. „Dafür bin ich doch in der Schule.“

„Ist es nicht so, dass die meisten Menschen, auch viele Pädagogen und Bildungspolitiker davon überzeugt sind, dass Kinder und Jugendliche sofort das Lernen einstellen, wenn es nicht mehr mit Noten vergütet würde? Jean-Paul Martin hat keine Noten gegeben. Das konnte er für sich, den Professor mit Eigensinn und Power, in der Schule durchsetzen. „Noten“, sagt Martin, „sind Gift.“ Warum? „Wenn ich Noten gebe, dann induziere ich Angst.“ Er verlangt ja von seinen Schülern, dass sie sich ständig auf Neuland begeben. Sie sollen ruhig Fehler machen. Er verbietet ihnen nur eines: So zu tun, als wüssten sie, was sie nicht wissen, denn das sei Dummheit. Dieser Verzicht erfordert Mut und macht schon Angst genug. Angst steigert durchaus die Wahrnehmung und die Präsenz. Das Problem hingegen ist die Angst vor der Angst. Sie lähmt. Für die Notenfreiheit hat Martin gekämpft und musste es immer wieder. Auch aus diesem Problem zieht er seinen Gewinn: Er findet es feige und auch lächerlich, seinen Schülern Mut zu predigen, wenn er selbst nicht mutig wäre. Mut braucht stabilen Grund. Also überlegt Martin, „wie kann ich den Schülern Sicherheit geben, damit sie Unsicherheit wagen?“

Oder wie sagte es Peter Senge:
„Wir lernen um etwas zu bekommen, nicht um etwas zu werden, also nicht intrinsisch.“

Er berichtet von einem Gespräch mit einem Taiwanesen, dieser sagte:
„Wirkliches Lernen ist nicht orientiert an Profit oder Geschäft. Wirkliches Lernen betrifft den Sinn des eigenen Lebens …und das Leben ist als Weg, als Mensch-Sein zu verstehen.“ 

Opt In Image
Erhalte das monatliche Update

Möchtest Du einmal im Monat die aktuellen Beiträge von GeDankeN? Dann trage Deine Email-Adresse hier ein.

 

There are currently no comments.